Start2018-11-22T15:26:12+00:00

​​Die wichtigsten Basics für den Start ​in die Selbständigkeit

Wer neu auf s​elbstaendig-erfolgreich-sein.de unterwegs ist, findet hier zunächst alle wichtigen ​Tutorials - die ​obligat für ​jeden Start in die Selbständigkeit ​sind. Ohne diese Infos kann man kein seriöses Business starten. Deshalb findest Du hier die Reihenfolge, mit der viele im Marketing ihren Erfolg erreichten.

Basics Start

​NEWS im Online Business

Start up

​In den letzten Jahren stieg die Anzahl der Selbständigen kontinuierlich anhaltend. ​Im Jahr 2016 waren es ​i​m selbständigen Gewerbe und in den Freien Berufen ​in Österreich rund 400.000 und in Deutschland ​rund 1.344.000​, die den Start in die Selbständgkeit wagten. ​Offenbar ist es nach wie vor sehr attraktiv ​selbständig zu sein, denn es ist für viele sehr reizvoll selbstbestimmt, eigenverantwortlich und ohne Chef zu arbeiten. ​Daher ist es wichtig sich für den Start effizient vorzubereiten

​Mit diesen Schritten erlangst Du ​einen guten Start ​in die ​Selbständigkeit

1. Die Geschäftsidee für die Selbstständigkeit

  • ​Zum Start jeder Existenzgründung steht die Geschäftsidee worauf Du Deine Selbstständigkeit aufbauen solltest. Was verkaufst Du? Ein Produkt oder eine Dienstleistung?  Deine Idee sollte in gewisser Weise einzigartig sein und Kunden einen spürbaren Mehrwert gegenüber der Konkurre​​​​nz bieten. Sonst gibt es kein Argument, ausgerechnet Dein Angebot in Anspruch zu nehmen. In der Fachsprache heißt das, Du solltest eine "Unique Selling Proposition (USP)" - ein Alleinstellungsmerkmal - besitzen.

2. Nütze das Angebot einer Beratung und Informationen

  • In der Existenzgründung sind vielfältige Aspekte für den Start zu berücksichtigen. Denn nur die wenigsten Gründer kennen sich in allen relevanten Bereichen aus. Deshalb ist es gerade in der Start-​Phase wichtig, externe Hilfe in Form von Beratung und Information zu nutzen. Industrie- und Handelskammern, Handwerkskammern, Gründungsinitiativen oder kommunale Wirtschaftsfördereinrichtungen bieten oft kostenlose ​Start Hilfe - vorallem in den ersten 3 Jahren. Daneben gibt es auch gewerbliche Existenzgründungsberatung gegen Entgelt, die auf konkrete

3. Der Businessplan ist das Konzept für Deine Selbstständigkeit

  • Eine Geschäftsidee zu haben alleine ist nicht ausreichend. Es wäre wichtig zu wissen, wie Du sie in die Tat umsetzt. Dazu dient der Businessplan. Er gibt die Antwort auf alle wichtigen Fragen, die sich im Zusammenhang mit Deiner Selbstständigkeit stellen. Neben der Beschreibung Deines konkreten Angebotes analysierst Du Deinen Markt, behandelst die Rechtsform und Organisation Deines Unternehmens.
Start Businessplan

4. Schaffe eine solide und sichere finanzielle Basis

  • Bei den meisten Existenzgründungen stehen Investitionen am Anfang, ehe Umsätze und Erträge erwirtschaftet werden. Dafür benötigst Du eine ausreichende Finanzierungsbasis. Das Spektrum der Förderung reicht von Zuschüssen über günstige Kredite bis hin zu Finanzierungsmitteln mit Eigenkapitalcharakter. Ausgangspunkt Ihrer Finanzierung sollte eine solide Investitions- und Kapitalbedarfsplanung sein, die auch Bestandteil Deines Business Plans ist.

5. Wichtige Punkte klären: Firmenname, Markenschutz sowie Web-Domain

  • Überlege Dir zuerst einen passenden Namen für Dein Unternehmen und am besten gleich ein Logo dazu. Sichere Dir auch rechtzeitig eine entsprechende Domain bei einem preiswerten Anbieter für Deinen Internet-Auftritt. Heutzutage ist ein Unternehmen ohne Website undenkbar. Vergiss überdies nicht, sämtliche Erfindungen, Marken, Domainname und Patente sollen rechtlich auf die sichere Seite geparkt werden um das Risiko des Ideenklaus aus der Welt zu schaffen.

6. Erforderliche Genehmigungen und Zulassungen einholen

  • Bei vielen selbstständigen Tätigkeiten sind für den Start besondere Genehmigungen und Zulassungen erforderlich. Handwerker müssen eine Meisterprüfung nachweisen. Für gastronomische Betriebe oder Lebensmittelhandel sind Unbedenklichkeitsbescheinigungen vom Gesundheitsamt einzuholen.

7. Gebe Deinem Unternehmen einen vertraglichen Rahmen

  • ​Ob es um den Gesellschaftsvertrag, Arbeitsverträge mit Mitarbeitern oder vertragliche Vereinbarungen mit Kunden oder Lieferanten geht. Ohne rechtlichen Rahmen kann nun mal kein Unternehmen existieren. Für vieles gibt es inzwischen Muster und Vorlagen im Internet. Wichtig wäre, ​dass Du diese Vorlagen nicht unkritisch übernimmst. Ohne Hilfe eines Rechtsanwalts ​oder eine​s Notars geht es oft nicht, wenn die Rechtsform und die Rechtsverhältnisse von Gesellschaftern zu definieren sind. Im Vergleich sind Einzelunternehmen und Personengesellschaften einfach gründen, bei Kapitalgesellschaften sind mehr Formalitäten zu beachten. Die Rechtsformwahl ist eine der konstitutiven Unternehmensentscheidungen und sollte gut überlegt sein.

8. Anmeldungen bei Behörden und Kammern

  • Für ​den Start in die Selbständigkeit gelten eine R​eihe an Anmeldepflichten, die zum Teil von Art und Umfang der Tätigkeit abhängig sind. Mehr dazu liest Du im Kapitel: Welche Voraussetzungen sind als Unternehmer zu erfüllen.
Gründer Fahrplan

9. Wählen Deinen Standort

  • Entscheidend für Deinen Standort ist die Infrastruktur um mehr Kunden zu gewinnen.  Denn er entscheidet unter anderem über die Wahrnehmung Ihres Angebots und die Kundenerreichbarkeit. Ist es für Ihren Geschäftserfolg maßgeblich, wo Du Dich ansiedelst, solltest Du Dich intensiv damit auseinandersetzen und die in Frage kommenden Standort-Alternativen sorgfältig auf der Grundlage eines Kriterien-Kataloges prüfen.

10. Erschließe Deinen Markt

  • Wenn Du alle vorbereitenden Aktivitäten erledigt hast, kannst Du beginnen, Kunden zu gewinnen. Ein Marketing-Konzept sollte sich bereits in Deinem Business Plan finden. Dabei handelt es sich darum, wie Du das Marketing-Mix-Instrumentarium am besten für Deine Zwecke nutzen kannst. Nun kannst Du Deine Werbemaßnahmen angehen, Werbematerialien entwickeln und einsetzen, Messeauftritte realisieren, PR-Aktionen durchführen usw.

​Hier noch wichtige Links zu Checklisten für die Gründung Deines Unternehmes sowie wo Du Förderungen einreichen kannst.

​Erfolgsstory von 2 Studenten​ in Focus Online

Focus Start up

​Im Focus Online Bericht: ​Start up Gründung - Wie wir in 72 Stunden ein Online Business aufbauten berichteten ​Jakob und Arthur wie sie innerhalb 72 Stunden ihren ersten Erfolg erzielten. Sie hatten ein Ziel, denn sie wollten ein digitales Produkt online auf Digistore24 verkaufen. ​Durch ihren Ehrgeiz setzten sie ihre Planung um. Diese Story kann für jeden ​der ein Online Business startet sehr hilfreich sein.

​Um wem geht es, die innerhalb kürzerster Zeit ihren Erfolg erzielten?

Jakob Hager​: Jakob ist ein erfolgreicher Unternehmer und Experte für Facebook-Marketing. Mit ​seinem Start up ​TaskWunder unterstützt er Unternehmen dabei, über Social Media, damit sie mehr Neukunden gewinnen und damit mehr Umsatz machen.

​Artur Neumann: Artur ist mittlerweile erfolgreich und Inhaber sowie Organisator von Buchkodex.de. Er machte sich als "Buchmacher" einen Namen. Er schreibt für erfolgreiche Menschen und unterstützt diese, schnell und einfach ein Buch zu bekommen.

Jakob Hager

​Jakob Hager

Artur-Neumann-neu-round

​Artur Neumann

​Wie sind die beiden vorgegangen? Was haben sie gemacht um ihren Erfolg zu erreichen?

​Freitag:

​Sie trafen sich in ​​Wien um gemeinsam an einem Buch zu arbeiten. ​Davor hatten sie ein Gespräch in einer Online Marketing Community und sprachen darüber ob es tatsächlich möglich ist, innerhalb kurzer Zeit ein profitables Online Business in einer Nische aufzubauen.

>>>>>> Sie überlegten sich am ersten Tag welche Zielgruppe sie ansprechen möchten. <<<<<<

Dann erstellten sie mit einer Startrampe in 5 Minuten eine Landingpage wo sich Kunden mit ihrer eMail-Adresse eintragen konnten um zu zeigen ob sie überhaupt Interesse an dem Produkt haben​.

​Sie wollten ein Trading-System ​anbieten, mit dem Jakob Hager früher gearbeitet hat. ​​​​​​​​

​Samstag:

Sie erstellten einen Blog sowie einen sogenannten Mitgliederbereich​ mit ihren vorhandenen Vorlagen. 

​Artur schrieb Texte für die Verkaufsseite am Samstag Abend und starteten eine eine Facebook-Kampagne um mehr Besucher zu bekommen. 

​Ihr erster Erfolg: Sie hatten schon 30 ​Anmeldungen auf ihrer Startrampe obwohl sie noch kein fertiges Produkt hatten. Sie erstellten aber schon eine Dankeseite.

>>>>>> ​Ein guter Tipp: Wenn Du ein Online-Business aufbaust, dann fokusiere Dich auf den Verkauf.​​​ Wichtig ist herauszufinden was Deine Kunden wirklich wollen. Freunde zu fragen ist die einfache Variante. Erfolgreich sein heißt, wenn man A: von fremden Leuten die eMail Adresse auf Anfrage erhält und B: das Produkt gekauft wird. <<<<<<

​Sonntag:

​Sie erreichten ihren ersten Erfolg - ​Sie verkauften einen erstellten Online-Kurs für Trader um 49€! Jakob bemerkte den Erfolg währenddessen Artur im Meetingraum Videos mit dem Mikrofon aufnahm. Die Motivation stieg somit und sie nahmen 21 weitere Videos auf.


​Fazit


​Wenn Du Deinen Erfolg erreichen möchtest, dann wäre es extrem wichtig, dass Du Dich darauf dementsprechend vorbereitest. Mache Dir zunächst Gedanken wie Du Dein Business aufbauen möchtest. Überlege Dir Deine Geschäftsidee, lass Dich beraten, erstelle Dir einen Businessplan, schaffe Dir eine solide und sichere finanzielle Basis, überlege Dir einen Firmennamen/Domain... hole Dir erforderliche Genehmigungen und Zulassungen ein, gebe Deinem Unternehmen einen vertraglichen Namen, melde Dein Unternehmen an, wähle Deinen Standort und erschließe Deinen Markt. Auch wenn Du mehr Zeit brauchst um Dein Business aufzubauen, wichtig ist, dass Du Deinen Plan nie aus dem Kopf verlierst und beharrlich dran bleibst.

​Zitat

Wir sollten uns mehr dem Start als dem Ziel widmen. Das Ziel anvisieren, aber den Start bedachtsamer in Angriff nehmen.

© Stefan Wittlin (*1961), Schweizer "Medicus-Canis", Kynologe-Hundetherapeut, Tierpsychologe, Buchautor und Kolumnist

  • Anna Lena Adam sagt:

    Du hast aber echt an alles gedacht, was man beim Eintritt in die Selbständigkeit beachten soll… Dir ist es sicher wichtig, dass man erfolgreich sein Business aufbaut… Danke!

  • sagt:

    Jup Anna, das hab ich! Ich habe es auch gerne gemacht, weil ich möchte Menschen helfen, dass sie ihr Business seriös starten und damit auch erfolgreich werden!

  • Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.
    >