Blog Struktur2018-11-22T15:35:54+00:00

​Blog erstellen - Mit diesem Tutorial machst Du Deinen Blog zum Hingucker

​Du hast Dein Thema über das Du schreiben möchtest, aber Dir ist der Aufbau eines Blogs nicht geläufig? Kein Problem! Hier findest Du die komplette Aufstellung wie Du einen Blog erstellst - Vom Anfang bis zum Schluss

7 formelle Tipps für Deinen Blog:

​Wähle einen fesselnden Titel

Dein Titel soll...

  • ​aussagekräftig sein.
  • nicht allzu lange sein.
  • ​Neuigierde wecken und den Text in einen Satz beschreiben.
  • Begriffe, die Du im Titel verwendest sollten im Text vorkommen.

Lass Dir für Deinen Titel Zeit. Du kannst selbstverständlich den Titel auch umändern, wenn dieser gar nicht zu Deinem Text passt.

Blogtitel-Beispiel-Healthy-habits Blog Struktur

Blogtitel-Beispiel Healthy habits

Schreibe einen einleitenden Teaser Absatz mit einem​ Cliffhanger

Ein Teaser Absatz steht am Anfang Deines Blogs - also noch vor der eigentlichen Einleitung.

​Für was ein Teaser-Absatz?

  • Erweckt Neugier eines Besuchers weiterzulesen.
  • ​Hier liest der Besucher zusammengefasst in einen kurzen und knackigen Stil um was es im Blog geht.

Was soll ein Cliffhanger bewirken?

  • Ein Cliffhanger deutet an, das nicht in der Einleitung, sondern im Verlauf des Artikels gelöst wird.
  • Die Spannung wird durch einem Cliffhanger gestärkt.

​Somit wird die Leserschaft animiert, dass sie den folgenden Blogtext lesen.


Blog-Cliffhanger-Beispiel-Planet-Backpack Blog Struktur

Blogbeispiel Teaserbox Planet Backpack

​Google mag es, wenn Du in Absätzen und Zwischenüberschriften gliederst.

​Weshalb solltest Du Zwischenüberschriften erstellen und die Absätze gliedern?

  • ​Aussagekräftige Zwischenüberschriften dienen als ​visuelle Haltepunkte für das Auge des Lesers.
  • ​Der Leser erhält somit einen Überblick Deines Blogs.
Blog-Zwischenüberschriften-Beispiel-Healthy-Habbits Blog Struktur

Blog-Zwischenüberschriften-Beispiel Healthy Habbits

​Einleitung, Hauptteil, Schluss ineinander gliedern.

​Deine Einleitung soll...

  • ​Deine Leser darauf vorbereiten, was sie im Text erwarten werden.

Dein Hauptteil soll...

  • die Haupthandlung darstellen.
  • die Spannung Deines Textes hervorheben.

Dein Schluss soll...

  • zusammenfassend nochmals die Einleitung und Hauptteil widergeben
  • ​zum Ausklang führen. (eventuell ​eine Meinung, ein Statement beinhalten.

​Baue eine "Weiterlesen" Funktion ein:

​Falls es zB. in einem Blog-Theme vorhanden ist, oder Du nicht in WordPress einen Beitrag verfasst, der diese Funktion anbietet, dann baue für den Spannungsfaktor eine "Weiterlesen" Funktion in den einleitenden Teaser-Absatz ein. Somit kann ein Leser entscheiden, ob er den Artikel liest oder nicht. Außerdem verschafft diese Funktion einen Überblick anderer Blogs.

Blog-Weiterlesenfunktion-mymonk Blog Struktur

Blog-Weiterlesenfunktion-mymonk

Medien sind das Design Deines Blogs:

​Was sind Medien in einem Blog?

Als Medien werden Bilder, Videos und Hörproben.

Weshalb sollten Medien eingesetzt werden?

Die Medien bieten eine spannende Abwechslung Deines Besuchers und gliedern somit Deinen Blog. Außerdem wird Dein Blog besser gerankt, wenn Du die Medien einsetzt. Im Plugin "YOAST" in WordPress wird danach gewertet. Wenn Du ein Bild einsetzt, dann wäre wichtig, dass Du eine Bildbeschreibung - den sogenannten Alt-Text einsetzt. Dies dient zur Wiedergebung Deines Bildes, falls es nicht geladen werden kann.

​Interne- externe Verlinkung

​Einen hohen Stellenwert Deines Blogs erhältst Du, wenn Du innerhalb zumindest einen
​internen Link (Verlinkung zu einer anderen Seite in Deiner Website) --- und einen
externen Link (Verlinkung zu einer anderen Website) einbaust.

​Ein interner Link gewährt dem Leser weitere Infos über ein Randthema Deines Artikels
Ein externer Link verweisen auf ältere Artikel von Dir, die thematisch passen.

​Zum Abschluss noch Blog-Beispiele von erfahrenen Bloggern:

​Hier findest Du von meinen 3 Lieblings-Blogs ​der 10 besten Bloggern Deutschlands, ​ damit Du den Blog-Aufbau nochmals in Bildern siehst.

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.