10 Online-Business Ideen für das 2. Halbjahr 2020

///10 Online-Business Ideen für das 2. Halbjahr 2020

10 Online-Business Ideen für das 2. Halbjahr 2020

By |2020-07-19T10:54:43+02:00Juni 19th, 2020|Blog|0 Comments

​Die besten ​10 Online-Business Ideen für das 2. Halbjahr 2020

​Wenn Du in der Google Suchleiste den Begriff "Online-Business Ideen" eingibst, dann wirst Du recht schnell Tausende Beiträge und mehr mit dem Titel "100 Geschäftsideen" oder "100 Strategien, mit denen Du garantiert reich wirst" finden. Lass Dich jedoch nicht davon täuschen, denn Du wirst durch diese fadenscheinigen Versprechungen keinen Cent verdienen! Außerdem wird darauf nicht wert gelegt ​wie viel Zeit verloren geht, die Du für Deinen erhofften Erfolg aufbringst. In diesem Beitrag möchte ich Dir wertvolle Ideen für Dein Online-Business zeigen.

More...

​Weshalb scheitern so viele im Online-Business???

​Bestimmt hast Du Dir schon überlegt: "Was bitte schön mache ich denn falsch?" - oder - "Weshalb werden meine Seiten nicht besucht?" -  oder - "Warum erhalte ich keine Einnahmen?" Kommt Dir das bekannt vor? Fühlst Du Dich betroffen? Dann pass jetzt auf, denn gleich findest Du die 10 Sünden, die für das Scheitern im Online-Business verantwortlich sind!

Viele scheitern auch daran, wenn sie sich das nächstbeste Stellenangebot aus dem Internet holen, sich beispielsweise von einem Webinar beeinflussen lassen und kurzerhand mit dem Business starten, ohne zu überlegen, welche Interessen sie haben. Es ist eben nicht jedes Inserat für alle Suchenden bestimmt.

​Keine Ideen und Ziele

​​Diese derzeit bestehende Ausfallrate von 90 % der StartUps ist nicht unbedingt überraschend. Denn durch die voranschreitende Entwicklung in der Technologie glauben einige, dass sie einfach so erfolgreich werden, ohne über den Hintergrund nachzudenken! Es ist auch nicht gerade jede spontane Idee die Beste!

Schlechte bis keine Vorbereitung

Wenn man überstürzt mit einem Online-Business beginnt, kann der Schuss recht schnell nach hinten losgehen. Denn, ohne vorheriger eingehend durchdachter Planung und Equipment wird man auch im Internet trotz zahlreiche sowie verlockende Angebote nicht erfolgreich.

​Mangelnde Identität

​Ein weiterer Grund ist, dass viele Suchende mit dem nächsten Online-Business starten, ohne zuvor nachzudenken, welche Interessen sie haben! Denn es ist jedes Marketing für alle geeignet. Beispielsweise wird jemand, der sich für Kryptowährung interessiert im Bereich Kosmetik erfolgreich sein oder umgekehrt.

​Nicht die richtige Einstellung

​​Ein Großteil für das Scheitern ist die falsche Einstellung ein Grund, denn entweder sind sie wenig engagiert und verpflichten sich nie hiermit loszulegen, obwohl sie schon mit den Verwandten und / oder Bekannten darüber gesprochen haben, oder sie sind so verzweifelt und frustriert und scheitern deshalb wieder mit ihrem Business. Denn kein Anbieter wird wegen Mitleid dem Suchenden weiterhelfen! Außerdem vergrault man damit nur die Besucher.

Kein geschäftlicher Hintergrund

Ein jedes Unternehmen, ob EPU's, KMU's oder dergleichen, ob im Internet oder lokal haben genau 2 Gemeinsamkeiten: sie sind ein UNTERNEHMEN und müssen wie ein Unternehmen betrieben werden! Die Geschäftsleute müssen akzeptierte Geschäftspraktiken verstehen! Grundlegende Konzepte wären beispielsweise: akzeptable Gemeinkosten in Bezug auf das prognostizierte Einkommen, Kenntnis in der Gewinn / Verlust Rechnung. Hilfreich hierfür wäre auch eine vorherige Ausbildung im wirtschaftlichen Zweig.

Keine Gespräche (B2B) (B2C)

Wie erfährt man, was ein Kunde vom Anbieter möchte? Ganz einfach, indem man mit ihm / ihr spricht und fragt, ob und wo es ein Problem gibt. Hilfreich hierfür wäre auch, wenn man eine Umfrage startet. Hierfür eignen sich die sozialen Netzwerke, bestenfalls die Plattform: Facebook.

Probleme - Zielgruppendefiniton

​Wenn man nicht weiß, wofür man sich interessiert, wird man logischerweise auch nicht wissen, wer Interesse für das Online-Business hat. Denn es ist enorm wichtig, wenn ein Nutzer den Themenhintergrund erkennt. Zudem sollte man sich auch für diese Thematik interessieren und auch Erfahrungen in dem Gebiet haben. Die Besucher fühlen sich angesprochen, wenn man diverse Kundenfragen beantwortet.

Die Produkte nicht präsentieren

​Wenig Sinn hat es, wenn man die eigenen Produkte in der Internet-Präsenz zwar veröffentlicht aber nicht hierfür wirbt! Denn dann werden diese eher nicht von anderen Nutzern gesehen. Deshalb ist es sehr wichtig für das Produkt eine verlockende Werbung (nach dem AIDA-Prinzip) zu erstellen und hierfür ein Bild als Eyecatcher hinzuzufügen.

Keine Erfahrung mit SEO

​Viele Inhaber einer Website klagen, dass sie keine oder nur sehr wenige Besucher darauf erhalten. Kein Wunder! Denn, wenn die Seiten nicht SEO-technisch optimiert werden, dann wird sich beim Ranking-Ergebnis eben nichts ändern. Das heißt also auch, dass man nie erfolgreich sein wird.

Hilfe von außen ablehnen

Mittlerweile gibt es dutzende Online-Marketer und das in jedem Sektor. In Social Media Portalen oder in diversen Foren bieten sie ihre Hilfe auch an. Um erfolgreich zu werden ist es das A und O, wenn man die Unterstützung annimmt. Man erhält wichtige Inputs, die auch ein Grund sein können, weshalb man nicht erfolgreich ist.

​Was kann ich ändern, um erfolgreich zu werden?

​Gibt es ein oder gar mehrere Punkte, mit denen Du Dich identifizieren kannst? Ja? Dann zeige ich Dir jetzt, wie Du die Misere beendest! Klar wird das noch eine Weile dauern, bis Du den ersten Erfolg erreichst. Denn nicht funktioniert über Nacht! Wer Dir das verklickern möchte ist unseriös und ​denkt nur am eigenen Erfolg. Ein guter Tipp: Wenn jemand für die Leistung bezahlt werden möchte, überlege Dir ganz gut, ob das Angebot seriös ist. Lese Dir die Texte genau durch. Die Finger davon solltest Du lassen, wenn man die typischen ​Sätze: "Du wirst so garantiert erfolgreich werden!" - oder - "Nur damit wirst Du Deinen Erfolg erreichen!" - oder - "Es gibt kein besseres Produkt" usw. liest. Denn niemand kann versprechen, dass Du genau mit diesem Angebot erfolgreich wirst, kein Produkt ist für alle geeignet und es gibt durchaus bessere Produkte. Falls Du unsicher bist, hinterlasse in den Kommentaren einen Link zur Seite. Ich werde es mir genauer ansehen. Nun zeige ich Dir, was Du tun kannst, um Deine Ziele zu erreichen.

​Wie erkennt man eine "gute Idee"?

​Sicherlich möchtest Du jetzt wissen, wie man eine "gute Idee" erkennt, denn Du erfährst nicht nur, wie Du im Online-Business erfolgreich werden kannst. Sowohl auf meiner Facebook Seite​, wo mittlerweile über 800 Nutzer meine Beiträge verfolgen, als auch via Mail haben mich schon einige angesprochen und wollten auch wissen, ob ich nützliche Ideen für ihren Erfolg im Online-Business habe. Deshalb stelle ich hier ​10 ​Ideen für das Halbjahr 2020 vor, die auch für Dich nützlich sein könnten.

​Was wirst Du hier noch erfahren?

  • ​Über ein getestetes und bewährtes System, um ein erfolgreiches Online-Business zu generieren.
  • Wie Du Deine Idee testen kannst, um festzustellen, ob die Nutzer tatsächlich bereits sind für eine Leistung zu bezahlen.

Ich habe hiermit schon tausende StartUps damit geholfen, die ihr Online-Business gestartet haben.
Es soll auch Dich zu einer Reihe fantastischer Geschäftsideen führen, mit denen Du Deine Ziele erreichen wirst.

​Die ​10 besten Geschäftsideen für Dein Online-Business

​Ich habe zuvor selbst einige Geschäftsideen aus dem Internet und von anderen Marketern getestet und habe mich für ​10 nützlichen Ideen entschlossen und diese auch getestet sowie systematisch ausprobiert, die ich Dir auch vorstellen werde. Zuvor möchte ich Dir noch 2 wichtige Geschäftsregeln ans Herz legen. Denn diese gelten für jedes Online-Business!

​Online Geschäftsregel 1: Es geht um Deine Kunden und nicht um Dich!

​Typisch, aber auch verständlich ist, dass viele im Online-Business einsteigen möchten, weil sie danach die Zeit flexibel einteilen können und dadurch mehr Zeit für ihre Familie haben und erhoffen mehr Einnahmen dadurch zu erzielen und vieles mehr... Aber es sollten nicht die EINZIGEN Gründe sein! Mit dieser Einstellung kannst Du nicht Dein ​Unternehmen starten, aber so wirst Du es beenden! Wenn Du wirklich all Deine Ziele erreichen möchtest, dann ist das Wichtigste in Erfahrung zu bringen, was Deine KUNDEN wollen! ​Deren Wünsche und Bedürfnisse sollten im Vordergrund stehen! Nur wenn Du Deine Leser in Dein System einbeziehst, kannst Du Deinen Traum und Deine Leidenschaft in ein echtes Geschäft verwandeln, mit dem Du Dein lukratives Einkommen aufbauen wirst!

Online Geschäftsregel 2: Leidenschaft ist wirklich nicht alles!

​​​​​​​​​​Ich weiß, dies ist eine brutale und schwer verdauliche Wahrheit, aber dadurch wirst Du zu einem besseren Unternehmer. 

​Andere verkaufen Dir Träume von einem schlüsselfertigen - 100 % völlig automatisierten Online-Business, das auf Deiner Leidenschaft basiert und Dir etwa 100 Millionen Euro einbringt, währenddessen Du am Strand von Hawaii unter den Palmen ein Schläfchen machst - oder über Nacht das Geld auf Dich wartet... Das ist eine Lüge!

​Versteh mich bitte nicht falsch! Natürlich ist die Leidenschaft einer der wichtigen Bestandteile des Grundelements! Und ja, im Vordergrund soll Deine Interesse stehen - aber all dies hilft Dir nicht bei der Entscheidung welche Idee Du verfolgst, oder wie viel Einnahmen Du erhältst​, denn mit dieser Grundeinstellung ist das Scheitern vorprogrammiert. Der entscheidende Faktor zwischen erfolgreiche und eben erfolglose Online-Unternehmen sind BUSINESS SYSTEME! 

​Welches Online-Business-System ist am rentabelsten? Woher weißt Du, ob Deine Leser für Deine Produkte bezahlen werden? Wie kommst Du zu Traffic, Käufer und Stammkunden?

​Nun verstehst Du sicher, weshalb ich jetzt erst mit den 20 Ideen -  oder auch Online-Business-Systeme loslege. Falls nicht... Ich wollte ​zuvor erreichen, dass Du richtig vorbereit​est und schon Deine ersten Gedanken gemacht hast. Bist Du nun bereit? Dann legen wir jetzt los!

​Die ​10 besten Ideen für den Start Deines Online-Unternehmens:

​Jetzt stelle ich Dir die 10 besten Ideen vor, die Du selbst ​für Deine Karriereleiter anwenden darfst. Ich habe wirklich alle davon getestet und wende manche hiervon immer noch an. Vielleicht kannst Du Dich ebenfalls mit einer der Ideen identifizieren.

Ein paar wichtige Inputs:

  • Mit einem einfachen Framework kannst Du sofort erkennen, ob ein Geschäftsmodell für Dich attraktiv oder unattraktiv ist.
  • ​Falls Du einen gutbezahlten Job hast, dann mache nicht den Fehler und kündigen diesen kurzerhand, denn Du wirst es bereuen!
  • Dropshipping und ​​Verkauf von virtuellen (Informations-) Produkten
  • ​Affiliate-Marketing - Verkauf von erworbenen Produkten
  • ​Andere StartUps coachen und beraten
  • ​Mitglieds- (Member-) Websites erstellen
  • ​Verkauf von Digital-Marketing-Services
  • ​Tätigkeit als SAAS (Software as a Service)
  • ​Freiberufliche Tätigkeit als Freelancer bzw. virtueller Assistent
  • ​​Bücher als Autor (Self-Publisher) veröffentlichen
  • Mit Werbung Einnahmen erzielen
  • ​Als Blogger ein lukratives Einkommen aufbauen

Dropshipping und ​​Verkauf von virtuellen (Informations-) Produkten

​Bist Du ein Experte in Deinem Gebiet, weißt Du mehr als der Durchschnitt zu einem bestimmten Fach oder hast Du etwa eine bestimmte Fähigkeit? 

Wenn Du in der Lage bist andere Teilnehmer zu helfen, dann kannst Du mit einem eigens kreierten Online-Produkt Dein lukratives Einkommen aufbauen, ohne, dass Du hierfür einen Online-Shop mit physikalischen Produkten erstellst.

Bezüglich "Dropshipping" läuft es so ähnlich ab und diese Variante wird auch im MLM (Multi-Level-Marketing) angewendet. Denn hierbei wenden sich die Kunden an Dritte, (besser verständlich an Berater) die auch die Produkte oder einen Teil davon in einem Online-Shop verwalten. ​Der direkte Anbieter bzw. das direkte Unternehmen ist ein Großhandel, dieses die Produkte in einem Lager verwaltet und auch einen Versandhandel betreibt. Das minimale Inventar ​sowie die Tools diese für das Dropshipping benötigt werden, machen es zu einer großartigen Idee für kleine Unternehmen.

​Affiliate-Marketing - Verkauf von erworbenen Produkten

​Wenn Du keine Ideen hast, wie Du eigene virtuelle oder Online-Produkte kreierst, dann ist das Affiliate-Marketing eine sehr gute Option, um monatliche Einnahmen zu erzielen. Mehr Chancen hast Du jedenfalls, wenn Du zumindest hierfür eine Landing-Page mit verlockenden Texten und einem Eye-Catcher (Ein Bild mit Blickfang) erstellst. Denn so stichst Du garantiert aus der Masse heraus. Berichte darin von Deinen Erfahrungen und füge auch Vorteile mit dem Affiliate-Produkt sowie Beweise (Kunden-Rezensionen) ein! Aber wo findet man solche Produkte am einfachsten? ​--- Schau in die Box darunter. Dort stelle ich Dir gleich 3 Links vor.

​Die 3 besten Links für Dein Affiliate-Marketing:

  • https://www.affiliate-marketing-now.de/
    Hier erhältst Du eine Menge Informationen zum Thema "Affiliate-Marketing". Zudem habe ich Dir in dieser Seite die besten Netzwerke und Partnerprogramme vorgestellt.
  • https://selbstaendig-erfolgreich-sein.de/facebook-advanced-ads-strategy-erfahrungen/
    Einer der besten Produkte, wo Du noch dazu lernst, wie Du mit Facebook erfolgreich wirbst! Der Affiliate-Seller dieses Produkt ist: Niko Lampe! Er ist einer der seriösesten Marketer und ist noch dazu sehr bekannt, weil er nur Produkte anbietet, die auch wirklich funktionieren. Das Geld wird also nicht umsonst aus dem Fenster geschleudert.
  • https://selbstaendig-erfolgreich-sein.de/smartphone-cash-machine-erfahrungen-2019/
    Dieses Produkt ist genial für alle, die unterwegs ein lukratives Einkommen aufbauen wollen. Darin findest Du keinen 0815 Kurs, sondern einen Kurs, wo Du wichtige Inputs für Dein Affiliate-Marketing erhältst. Ein guter Tipp: Baue diese Tipps in Dein Marketing ein! Der Gründer ist: Gunnar Kessler! Auch ihm ist es ein Anliegen, dass die Anwerber und Kunden ihren Erfolg erreichen.

​Um im Affiliate-Marketing erfolgreich zu werden, ist es wichtig, dass Du authentisch bleibst und einen Wert bietest. Das Ziel im Affiliate-Marketing ist es eine solide Beziehung zum Publikum aufzubauen und dies gilt insbesondere auch für Deine E-Mail-Liste.

​Die 5 besten ​ Nischen im Affiliate-Marketing

​Falls Du nicht weißt mit welchem Themengebiet Du Dich beschäftigen möchtest, stelle ich Dir jetzt die besten Nischen vor, womit Du rascher ein lukratives Einkommen aufbauen kannst:

  1. Mit der Branche: Gesundheit, Fitness und Gewichtsverlust
  2. Im Bereich: Mode, Schönheit und Kosmetik
  3. Als Reiseberater und Reiseanbieter
  4. Im Bereich: Tierbedarf (Spiele, Ausrüstung etc.)
  5. Als Coach zum Thema: Geld verdienen im Internet

Beeindruckende Statistiken zum Thema Affiliate-Marketing

​15 %

​30 %

​80%

​... ​der gesamten Werbeeinnahmen für die digitalen Medien fallen auf Affiliate-Marketing

​... ​werden von den Partnerprogrammen für Verkäufe ​generiert

​... ​der bekannten Marken setzen auf Affiliate-Marketing

​Andere StartUps coachen und beraten

​Weshalb verkaufen viele Online-Marketer diverse Online-Kurse? Weil dies eben der schnellste Weg ist erfolgreich zu werden! Außerdem stellt man hierbei die eigenen Kenntnisse unter Beweis! Überlege Dir aber, für welches Thema Du einen Kurs erstellen möchtest. Wichtig ist auch, dass Du Profi in dem Gebiet bist, denn man kann ja auch dutzende kostenlose Anleitungen zu dem ein oder anderen Thema finden. Also hebe von der Masse ab und erzeuge eigens kreierte Erklär-Videos, die Du in diverse Module einbaust. Zudem gibt es eine hohe Nachfrage an Trainer und Berater gibt. Die meisten beschäftigen sich mit den Themen: Gesundheit, Fitness und Beziehungen. Sinnvoll, wenn Du wenig Konkurrenten haben möchtest, solltest Du ein Gebiet wählen, das nicht in diese Sparte fällt.

​Jährliches Wachstum der Top ​6 Themen zu dieser Geschäftsmöglichkeit

​Thematik:

​Wachstum:

​Gesundheitswesen

​Jährliches Wachstum: ~ 7,1 %

​Bildung

​Jährliches Wachstum: ~ 4,8 %

​Management

​Jährliches Wachstum: ~ 3,6 %

​Marketing

​Jährliches Wachstum: ~ 3,6 %

Business Coaching

​​Jährliches Wachstum: ~ 3,5 %

​Personal Training

​​Jährliches Wachstum: ~ 3,2 %

​Branchen mit den höchsten Gebühren:

​Branchen:

​Strategieberater

​Operations-Management

​Humanressourcen

​IT-Spezialisten

​Sobald Du Deine Türen weltweit geöffnet hast, kannst Du jede Fähigkeit in etwas Profitables umwandeln und gleichzeitig andere User unterstützen sowie neue Fähigkeiten entwickeln & stärken.

Dies ist auf jeden Fall eine "Win-win-Situation", denn gleichzeitig hilfst Du die Nutzer und verdienst gleichzeitig unterwegs Deine Einnahmen. Das ist doch genial, oder?

​Hier noch einige Tipps, die Du für Deinen Erfolg nützen kannst:

  • Fülle Wissens- und Fähigkeitslücken aus
  • Beziehungen zu den Kunden aufbauen / der Verdienst kommt an 2. Stelle
  • Liefere und veröffentliche Ergebnisse
  • ​Für kostenpflichtige Leistungen: Biete flexible Zahlungsoptionen an
  • Sammle Kunden-Feedback ein und schaffe somit Vertrauen
  • Aktualisiere Deine Fähigkeiten weiter

​Wenn Du daraus ein wiederkehrendes Einkommen erzielen möchtest, solltest Du es in Betracht ​ziehen hierfür ein bezahltes Mitglieds- oder Coaching-Programm ​einrichten. ​Solange die Nutzer Deinen Kurs abonnieren, wird Dein Online-Business wachsen!

​Mitglieds- (Member-) Websites erstellen

​Ein passendes Zitat hierfür: "Ein wiederkehrendes Einkommen ist der heilige Gral" - von Dave Wooding und dem stimme ich völlig zu. ​M​itglieds-Websites sind zudem ein hervorragendes Werkzeug, wenn Du StartUps​ leiten bzw. beraten möchtest. In meinem Online-Kurs "WordPress-Academy" habe ich bei für die Erstellung "DigiMember" verwendet. Eine Option also wäre, dass Du einen Online-Kurs aufbaust. Denn nicht registrierte User können nicht auf die Seiten zugreifen, wenn Du hierfür wichtige Einstellungen triffst. Des Weiteren besteht die Möglichkeit, dass Du monatlich immer neue Arbeiten integrierst, um Deine Mitglieder am Laufenden zu halten. ​Liefere hierfür Vorteile, dann werden Deine Abonnenten für diese Leistung auch gerne bezahlen.

​Was steckt bei dieser Idee dahinter?

Der Hintergrund der Idee ist, dass Du andere Teilnehmer dabei unterstützt selbst erfolgreich zu werden. Hast Du auf der Verkaufsseite (meistens eine Landing-Page) das Vertrauen der Leser erreicht, dann werden sie hierfür auch gerne bezahlen.

​Weshalb ist die Idee so perfekt?

​Weil man mit den Mitglieder-Websites bei Verkauf über Monate oder Jahre hinweg weiterhin Einnahmen erzielen! Wenn Du Deinen Abonnenten regelmäßig einen fantastischen Wert bietest, dann ist die Mitgliedsseite eine fantastische Einnahmequelle.

​Verkauf von Digital-Marketing-Services

​Die sogenannten digitalen Marketing-Dienste bieten den lokalen Unternehmen die Option an, Werbung für eine enorm große Anzahl von Nutzern zu erreichen, also viel mehr als man je ohne einer ​Internet-Präsenz erreichen würde. Es ist keinesfalls ungewöhnlich, dass diverse Unternehmen in sozialen Netzwerken wie in etwa, Facebook, Instagram und Twitter sowie in anderen Website vertreten sind. Mit dem digitalen Marketing erreicht man bei weitem mehrere Interessenten, als bei der Schaltung einer einfachen Werbeanzeige. Zudem arbeitet man hierbei mit dem potenziellen Geschäftsinhaber zusammen. Das Ziel ist eben, das Unternehmen des Kunden bekannt zu machen. 

​Digitales Marketing: Webdesign

​Hast Du ein besonderes Geschick beim Entwerfen des Webdesigns? Dann wird es Zeit, dass Du Dein Talent an einem Geschäftsinhaber verkaufst! Präsentiere Deinem Kunden diverse Entwürfe von ausgefallenen Logos, Werbeartikel und Visitenkarten. Verlockend ist, wenn Du kleinere Tätigkeiten zu geringen Preisen oder gar kostenlos anbietest. Dadurch kannst Du sehr schnell Dein Portfolio aufbauen, wenn zufrieden Kunden von Deinen Leistungen sprechen. Ich selbst biete in meinem erst erstellten Unternehmen: "Krystmedia" diese Leistung an, da ich schon einiges an Erfahrung in diesem Gebiet gesammelt habe. Zudem biete ich noch weitere Leistungen an, die hier noch vorkommen.

​Digitales Marketing: SEO-Writing und Content-Management

​Erstellst Du gerne Texte oder bist Du etwa ein SEO-Genie (Suchmaschinen-Optimierung)? Dann hast Du die Goldmine in Dir! Weil Du weißt, dass eine auffällig gestaltete Seite nur dann Leads einbringt, wenn sie ein positives Ranking-Ergebnis hat. Und genau aus dem Grund werden qualifizierte Personen von den Unternehmen benötigt. Wichtig ist, wenn Du Fachmann oder Fachfrau in dem Gebiet bist, dass Du die Erfolge in einer Deiner Seiten präsentierst. Zeige dem Interessenten, wo​ Deine Stärken liegen. Wenn Du auch noch Kundenmeinungen einbindest, dann wird es nicht lange dauern, bis Du Deine ersten Einnahmen erzielst.

​Kurze Fakten zum Thema SEO-Writing und Content-Marketing

​Fakten aus dem Jahr 2019

​in Prozent

​Schreiben von Blogs

​Beliebtheit: ~ 53 %

​Content-Marketing

​​Beliebtheit: ~ 20 %

​Social Media Marketing

Beliebtheit: ~ 14 %

​Marketing-Automatisierung

Beliebtheit: ~ 9 %

​Optimierung der Conversions-Rate

Beliebtheit: ~ 5 %

​Suchmaschinenoptimierung

Beliebtheit: ~ 4 %

​Verfügst Du über hervorragende Kenntnisse in SEO und kannst Du Inhalte erstellen, die ​gerne gelesen werden, dann verfügst Du über wertvolle Fähigkeiten im Bereich digitale Marketing Dienste, um einen enorm wichtigen Geschäftsbedarf zu decken. Die Bereitstellung dieser Dienstleistung ist eine großartige Option für den Aufbau eines Online-Unternehmens und bietet zudem hohe Anlage-Rendite. Also setze Deine Fähigkeiten ein und verdiene Dein Einkommen mit dem, was Du am besten kannst.

​Digitales Marketing: Social-Media-Marketing

​Likes, Shares, Tweets & Co. sind ebenfalls bewahrte Methoden für Unternehmen, um in die Online-Geschäftswelt zu expandieren. Wenn Du Dich mit Social-Media-Marketing gut auskennst, dann kannst Du auch andere Unternehmer dabei helfen Follower zu gewinnen, die folgen dessen auch in potenzielle Kunden umgewandelt werden können. Deshalb wäre es die Chance, wenn Du ein Online-Business als Social-Media-Berater gründen könntest. Denn das Kundenwachstum der Unternehmen, also Deiner Kunden wächst, indem sie beispielsweise auf einen Beitrag des Betriebes aus ihrer Nähe stoßen, der sie imponiert hat. Sie setzen ein Like auf der Fanpage und kaufen zu einem späteren Zeitpunkt dort ein. Einige Firmen bieten sogar ​Social-Media-Management Jobs an Personen an, die zum Unternehmen passende Beiträge erstellen und diese in den sozialen Netzwerken teilen. Somit wird die Zielgruppe ausgeweitet und die internen Produkte bekannt gemacht.

​Kurze Fakten zum Thema Social-Media-Marketing

30 %

8 MRD.

​75 %

​96 %

​... der Online-Zeit kommt aus den sozialen Medien

... Aufrufe von Videos werden in Facebook getätigt

​... der Millennials schauen sich täglich ein Video an

​... der Verbraucher (zw. 18 und 40 Jahren) sehen sich täglich Videos und Beiträge an.

​Was bedeutet,... 

  • ​... dass 80 % des Online-Traffics von den Verbrauchern bis Ende 2020 aus Videos stammen wird.
  • ... dass täglich die Benutzer gesamt über 100 Mill. Stunden mit Video-Inhalten verbringen werden

(Quelle: Mediakix)

​Also wie Du​ siehst, kann man das Potenzial, der digitalen Marketing-Dienste in Form von Social-Media-Marketing durchaus verkaufen und damit online Einnahmen erzielen! Erfüllst Du effektiv alle Social-Media Anforderungen, dann ist dies ein hervorragendes Geschäftsmodell für Dich.

​Erstellung einer schlüsselfertigen Webpräsenz

​Kennst Du Dich etwa mit einem System aus (z.B. WordPress, Typo3), mit diesem man eine vollwertige, schlüsselfertige Website erstellen kann? Dann ist dies auch ein weiterer guter Weg, um ein lukratives Einkommen zu erzielen. Entweder bist Du als Entwickler tätig, um diverse E-Commerce Websites zu kreieren, oder einfach Plugins sowie Themes entwerfen, beispielsweise zur Suchmaschinen-Optimierung, Firewall, Virenscanner, Bild- und Seitenoptimierung und dgl. 

Zudem können lokale Unternehmen mit Deiner für sie erstellten Website ihre Marke effektiv validieren, ihre Reichweite erhöhen, Leads generieren und vieles mehr. Außerdem kannst Du aus der Masse herausstechen, wenn Du die Leistung hierfür günstiger als Deine Konkurrenz anbietest. Genügend Aufmerksamkeit erreichst Du, wenn Du die Websites, die Du erstellt hast, in Deiner Seite präsentierst. Beispielsweise, Du hast eine für einen guten Freund erstellt, oder auch weitere eigene Webgrafiken. ​Wenn Du ein Talent bist, kannst Du auch einige bereits erwähnte Online-Geschäfts-Ideen anbieten, die hier erwähnt wurden und mehrere andere Online-Unternehmen zu unterstützen.

Sobald Du Internet-Präsenzen für Deine Kunden erstellt hast, diese zufrieden mit Deiner Leistung sind und wissen, dass Du all Deine Versprechen einhältst, dann wird es in Zukunft einfacher sein, die Zielgruppe zu vergrößern und die zusätzlichen Marketing-Dienste zu verkaufen.

​Tätigkeit als S​aaS (Software as a Service)

​Möchtest Du die größten Software-Probleme lösen, oder Software-Entwickler werden und nützliche Tools entwickeln, die Deinen potenziellen Kunden helfen könnten? Dann ist dies die perfekte Geschäftsmöglichkeit für Dich. Viele Unternehmer würden gerne für gut funktionierende sowie verlässliche Systeme bezahlen, diese abonnieren und schließlich auch verwenden, die sich als relevant für ihre eigenen Bedürfnisse erweist.

​So kannst Du S​aaS in Dein Online-Geschäftsmodell verwandeln

​Kreiere und erstelle zunächst ein Programm oder ein Software-Produkt, das Deinen Besuchern helfen könnte. Entweder, Du besitzt diese Fähigkeiten und für Dich sind gängige Programmiersprachen bekannt, dann kannst Du dieses Projekt selbst gründen, oder Du lagerst die Arbeit an einem App-Entwickler aus.

​Bist Du Dich für das Software-Design oder für die Software-Entwicklung interessierst, dann ist dieses Online-Geschäfts-Model genau das Richtige für Dich?

​Der S​aaS-Markt wird immer größer

​33 %

​​45 %

59 Mill €

80 %

​... der Unternehmer verwenden S​aaS Anwendungen

​... der Unternehmen haben einen extra S​aaS Arbeits- platz eingerichtet

... ​werden für das S​aaS Wachstum bis Ende 2020 ausgegeben.

​... der Unternehmer bevorzugen S​aaS und Cloud gehostete Apps.

​Wusstest Du... 

  • ​... , dass die 4 BIG-Unternehmen: Microsoft, SAP, IBM und CA-Technology auf die SaaS Entwicklung umgestiegen sind?​

Also wie Du siehst kann "Software as a Service" ein durchaus profitables Online-Geschäft sein.

​Falls Du in technischer Hinsicht nicht wirklich begabt bist, dann kannst Du die Arbeit auch an Freiberufler eines Softwareunternehmens auslagern. Der Trick beim schnellen und kostengünstigen Start eines SaaS besteht darin, die "Le​an-StarUp-Methode" zu befolgen und einen "Minimum viable Funnel" zu starten, bevor Du die Zeit mit dem Erstellen des Programms verbringst.

Freiberufliche Tätigkeit als Freelancer bzw. virtueller Assistent

​In der heutigen Zeit gibt es durch dem technischen Fortschritt immer mehr Tätigkeitsbereiche als Freelancer sowie virtueller Assistent. Größtenteils werden freiberufliche Tätigkeiten in der Texterstellung, in der Software-Entwicklung, in der Website-Erstellung oder Änderung des Designs einer Webpräsenz, in der Übersetzung von Sprachen Kreation von Plugins, Apps... und vieles mehr angeboten. Wenn ich alle Bereiche hier im Beitrag aufzählen würde, dann bräuchte ich bestimmt bis​ morgen. Eine essenzielle Voraussetzung als Freelancer bzw. virtueller Assistent ist, dass man im ausgewählten Bereich Erfahrung und / oder eine etwaige Weiterbildung benötigt.

​Die ersten Schritte als Freelancer:

  • Stärken erkennen:
    ​Um als Freelancer zu arbeiten, solltest Du Dir zuerst überlegen: "Was interessiert mich?" - "Was kann ich?" - sowie "Was kann ich an Mehrwert bieten?".
  • Die richtige Nische finden:
    Jetzt geht es darum, dass Du Dir Gedanken über Deine spezielle ​Nische machst. ​Denn ich bin mir sicher, dass Dein Interessengebiet mit noch weiteren Unterthemen verzweigt ist. Weil in der Tätigkeit als Freelancer bietest Du einem Kunden nur einen speziellen Teil an. (z.B. Wenn Du als Software-Entwickler eine Tätigkeit suchst, hat es wenig Sinn zu sagen: "Ich kann alles." Es gibt eben verschiedenste Programmiersprachen: PHP, HTML5, JavaScript  Pearl usw.)
  • Webpräsenzen / Bücher / Podcast veröffentlichen
    Zu Beginn ist man quasi für die Öffentlichkeit "unsichtbar", denn niemand kennt Dich - niemand weiß, was Du kannst - niemand weiß, wer Du bist! Deshalb solltest Du entweder diverse Anleitungen in einem Buch verpacken oder in Deiner Website darüber berichten. Präsentiere Deine Werke, um andere darauf aufmerksam zu machen. Vergesse aber nicht auf Bilder oder andere Medien zu Deinen Kreationen. Oder Du erstellst hierfür einen Podcast und beichtest über Deine Kenntnisse sowie über Deine Erfolge.

​Die Vorteile als virtueller Assistent

​Wenn Du bei der Schnelligkeit im Maschineschreiben kaum zu toppen bist, dann ist für Dich die Tätigkeit als virtueller Assistent wie für Dich gemacht! Der Vorteil diese Tätigkeit ist, dass nicht nur freiberufliche Assistenten gesucht werden, sondern auch Bewerber mit einer fixen Anstellung! Zudem gibt es einige Branchen, die auf Schreibkräfte setzen, die die Arbeit online übernehmen. Eine sehr große Nische, die nach virtuellen Assistenten suchen ist der medizinische Bereich. Ein weiterer Vorteil dieser Tätigkeit ist, wie schon erwähnt, dass man von überall aus die Arbeit erledigen kann.

​Bücher als Autor (Self-Publisher) veröffentlichen

​Dank der so enormen technischen Entwicklung gibt es im Netzwerk verschiedene Möglichkeiten, um sein eigenes Werk im Netzwerk zu veröffentlichen. In manchen Tools kann man als Autor sogar kostenlos ein E-Book oder ein gebundenes Buch den Lesern anbieten. Ein einziger Nachteil ist, dass man hiermit nicht so ein hohes Einkommen erzielt, wenn man als Self-Publisher startet. Jedoch eignet sich diese Tätigkeit für den Aufbau eines netten Nebeneinkommens. Der Grund hierfür ist, dass man ohne einem Verlag, wofür man oft recht viel bezahlt besonders am Anfang für die Leser unsichtbar ist.

​Die ersten Schritte ​als Autor (Self-Publisher):

  • Kenne Deine Stärken:
    Wenn Du Dein Projekt als Autor für Deine Leser zur Verfügung stellen möchtest, dann solltest Du Dir Gedanken machen zu: "Welches Thema interessiert mich?" - "Wobei bin ich Profi?" - oder - "Wie kann ich meinen Lesern einen Mehrwert bieten?"
  • ​​Finde die richtige Nische: 
    Nachdem Du Dir die ersten Gedanken gemacht hast, solltest Du Dir Gedanken zu Deiner Nische machen. Überlege Dir ein spezielles Untergebiet, mit welchem Du Dich von nun an beschäftigen möchtest. ​​​
  • Erstelle eine Landing-Page oder eine Nischenseite:
    Aus eigener Erfahrung weiß ich, dass die Veröffentlichung der eigenen Werke in den Tools nicht unbedingt ausreicht. Denn es wird Dir nur die Option angeboten, eine Buchbeschreibung mit begrenzter Wortanzahl zu erstellen. In einer Landing-Page oder einer Nischenseite kannst Du mehr zu dieser Thematik ​schreiben.

Mit ​Werbung Einnahmen erzielen

​Kannst Du Dir vorstellen, dass man mit Werbung ein lukratives Einkommen aufbauen kann? Nein, dann pass jetzt auf, denn es gibt 3 Möglichkeiten, um mit Werbeanzeigen Geld zu verdienen. Diese stelle ich Dir jetzt vor:

  1. Bezahlte Werbung in statischen Seiten oder Blog-Artikel anbieten:
    ​Wenn Du Kontakte mit anderen Unternehmen hast, die zu Deiner Nische passen, kannst Du für sie werben und Einnahmen damit erzielen. Diese Methode ist aber seit Beginn von Affiliate-Marketing stark in den Hintergrund gerutscht.
  2. Einkommen mittels Autowerbung verdienen:
    Bist Du mit Deinem Auto viel unterwegs und es sieht vielleicht auch recht auffällig aus? Oder bist Du sogar ein Inhaber eines Bus- oder LKW-Unternehmens? Dann kannst Du mit Werbung recht schnell lukrativ Einnahmen erzielen.
  3. In der eigenen Zeitung für andere Unternehmen werben:
    Bist Du Journalist, oder hast Du einen eigenen Zeitungsverlag, dann kannst Du Dir mit der Werbung für andere Unternehmen ein nettes Nebeneinkommen aufbauen​. Beispielsweise ist es für Menschen, die in der näheren Umgebung wohnen interessant zu wissen, was es neues in ihrer Umgebung gibt.

Als Blogger ein lukratives Einkommen aufbauen

​Auch als Blogger gibt es durchaus gute Möglichkeiten, um mit den eigenen Beiträgen Einnahmen zu erzielen. ​Wenn Du es nicht glaubst, kann Dein Blog zum Marketing-Instrument werden. Aber zuvor solltest Du zuvor kontrollieren, ob Dein Blog als Einnahmequelle nützlich ist. Wichtige Punkte hierfür habe ich für Dich zusammengefasst.

​"Ist mein Blog für das Erzielen von Einnahmen geeignet?"

​Wenn Du mit Leib und Seele regelmäßig Beiträge zu einem Themengebiet erstellst, dann solltest Du zuvor Deinen Blog auf Herz und Nieren testen:

  1. Hast Du bei der Erstellung auf das AIDA-Prinzip* ​geachtet? 
    Der Vorteil hiervon ist, dass Du mit diesem Schema den Kaufwunsch Deiner Leser verstärkst.
  2. Ist Deine Website technisch einwandfrei? ​​​​
    Achte hierbei darauf, dass Deine Website, ohne größeren Ausfällen dauerhaft erreichbar ist. Ebenfalls wird auf die Servergeschwindigkeit und Seitenladezeit geachtet. Außerdem sollte die Webpräsenz ein gültiges SSL Zertifikat verfügen und responsiv sein.
  3. Wie sieht es mit Deiner Einstellung aus?
    ​Wenn Du regelmäßig Beiträge zu Deiner auserwählten Thematik erstellst, dann ​solltest Du 2 wichtige persönliche Eigenschaften mitbringen: Ausdauer und Geduld. Denn Google muss erstmals von der Qualität Deines Blogs überzeugt werden. Außerdem liest diese Suchmaschine auch mit und stellt sehr schnell fest, ob Du Profi in dem Gebiet bist.

​Die ​5 besten Wege, um als Blogger Einnahmen zu erzielen

Jetzt zähle ich Dir die 5 besten Wege auf, wie Du mit Deinen Beiträgen ein lukratives Einkommen aufbauen kannst.

  1. ​​Beiträge in Blog-Agenturen (Tools) veröffentlichen
  2. ​Affiliate-Links im Beitrag einbauen
  3. Banner-Werbung im Beitrag einfügen
  4. ​Werbung im Beitrag zu digitale Produkte machen
  5. ​Über einen Online-Kurs in einem Beitrag berichten.

​Beiträge in Blog-Agenturen (Tools) veröffentlichen

​Meiner Meinung nach ist dies die beste Methode um nachhaltig Einnahmen zu erzielen. Hierfür gibt es einige kostenlose Tools wo Du Dich als Blogger registrieren kannst. ​Bist Du bereits Mitglied in einer der Blog-Agenturen, dann ist der nächste Schritt, dass Du eine Beschreibung zu Deinem Themengebiet und auch einen Link zu Deinem Blog hinzufügst. Falls es noch keine Aufträge gibt, ​dann trete mit den Auftraggebern in Kontakt,​ die sich für Dein Themengebiet interessieren.​

​Die 7 besten Blog-Agenturen:

​Jetzt erfährst Du, in welchen Blog-Agenturen Du Dich am besten heute noch registrieren solltest, um Deine Einnahmen aufzustocken.

​Affiliate-Links im Beitrag einbauen

Wenn Du interne oder externe Links in Deinem Beitrag einfügst, wird dies SEO-technisch besser gewertet. Wieso sollte man dann nicht gleich Affiliate-Links einfügen? Setzt Du auf interne Links, dann schreibe doch einfach in einem Beitrag zu Deinen Produkten, die Du bewirbst. Füge hierzu einen Link zu Deiner Landing-Page ein. Genauso kannst Du externe Links zu einem Produkt oder Dienstleistung von einem Inhaber einfügen, wenn Du selbst gute Erfahrungen gemacht hast. ​Bedenke aber hierbei, dass Du selbst dieses Produkt bewirbst und Deinen Affiliate-Link einfügst. Der Vorteil ist, dass Du sofort Deine Provision erhältst, sobald ein Käufer auf den Link klickt und das erworbene Produkt sowie Dienstleistung kauft.

​Banner-Werbung im Beitrag einfügen

​Ähnlich funktioniert es, wenn Du über Deine Banner-Werbung schreibst. Um glaubhaft zu wirken, ist es besonders wichtig, dass Du nicht nur einen HTML-Code einfügst, sondern reichlich an Text dazu verfasst. Denn ein Nutzer möchte natürlich vorab wissen, wohin er gelangt, wenn er auf dem Banner klickt. Falls Du nicht weißt, was Du schreiben solltest, dann füge im Beitrag eine Beschreibung zum Produkt ein und präsentiere die Vorteile dazu. Dann wird es nicht mehr lange dauern, bis Du Deine ersten Einnahmen damit generierst.

​Werbung im Beitrag zu digitale Produkte machen

​Gibt es bereits Produkte oder Dienstleistungen, die Du selbst erstellt hast? Perfekt! Dann könntest Du doch einfach darüber berichten. Schreibe in dem Beitrag über die Probleme und welche Lösungen angeboten werden. Deine Leser werden sich dadurch bei Dir bedanken. Förderlich ist es auch, wenn Du über die Vorteile zu Deiner Kreation schreibst. Wenn Du den Beitrag in den sozialen Netzwerken wiederholt veröffentlichst, dann wirst Du recht schnell potenzielle Käufer erreichen.

​Werbung im Beitrag zu digitale Produkte machen

​​Gibt es bereits Produkte oder Dienstleistungen, die Du selbst erstellt hast? Perfekt! Dann könntest Du doch einfach darüber berichten. Schreibe in dem Beitrag über die Probleme und welche Lösungen angeboten werden. Deine Leser werden sich dadurch bei Dir bedanken. Förderlich ist es auch, wenn Du über die Vorteile zu Deiner Kreation schreibst. Wenn Du den Beitrag in den sozialen Netzwerken wiederholt veröffentlichst, dann wirst Du recht schnell potenzielle Käufer erreichen. Vergiss aber nicht auf das Hinzufügen des Links Deiner Landing-Page (Produktseite).

​Über einen Online-Kurs in einem Beitrag berichten

​​Wenn Du einen Online-Kurs zu einem gewissen Thema erstellt hast, dann könntest Du doch auch in einem Beitrag darüber berichten? ​Beantworte in Deinem Blog die Frage, ​welches Ziel der User erreicht, wenn dieser diesen Online-Kurs besucht hat. Berichte über die Module, die ein Nutzer durchmacht und was dieser daraus lernt und ob man ein Zertifikat am Ende erhält. Genauso interessant sind die Vorteile, die ein Nutzer hat (z.B. lebenslanger Zugang, Videos, Lernunterlagen als PDF, usw.)

​Fazit:

​Das Halbjahr 2020 ist schon wieder um und bald beginnt wieder ein neues Jahr. Dennoch ist es noch Zeit für die Eröffnung Deines Online-Business. Diese Liste eignet sich hervorragend, um bis zum Start des Jahres 2021 die ersten Erfolge zu erreichen. Also warte nicht länger und hole Dir die für Dich beste Geschäftsidee heraus und lege los! Hast Du eines Deiner Ziele mit den 10 Ideen erreicht? Dann berichte hier in den Kommentaren darüber und teile Deine Ergebnisse. Gibt es noch weitere gute Geschäftsideen, die hier nicht aufgelistet sind? Dann freue ich mich auch auf Deinen Kommentar.

About the Author:

>