10 Video-Marketing Strategien via Social Media

////10 Video-Marketing Strategien via Social Media

10 Video-Marketing Strategien via Social Media

By |2019-07-27T20:30:25+02:00Januar 3rd, 2019|Blog, Publisher|0 Comments

​10 ​Video-Marketing Strategien via Social Media

​In der heutigen Zeit ist die Popularität der Videos in den Social Media Portalen explosionsartig gestiegen. Alleine in YouTube werden ​pro Minute 300 Stunden an Video-Material hochgeladen und täglich werden ​rund 1 Milliarde Stunden an Videos angesehen.​ Ebenfalls in Facebook ​schauen sich die Nutzer pro Tag 100 Millionen Video-Stunden angesehen. Kaum vorstellbar, ​da ein Tag nur 24 Stunden hat (Siehe Statistik). Und genau deshalb ist es umso wichtiger, dass man sich auch mal für einen Video-Dreh vor die ​Kamera traut oder ein interessantes Erklärvideo erstellt, um den Traffic zu steigern. In den folgenden 10 Strategien zeige ich Dir, welche enorme Wirkung ein Video-Clip in den Social-Media Portalen haben und wie man Nutzer darauf aufmerksam machen kann.

More...

​1. Video-Marketing ​via Social Media - Weshalb haben Videos in Social Media so eine enorme Wirkung?

​Ganz klar - YouTube (= zweitgrößte Suchmaschine) ​als auch​ Watch Box (ehemals Clipfish) wurden für das Social Sharing gemacht. Doch auch in den anderen Social Media Portalen lohnt es sich Videos zu verbreiten. ​Hierzu im Überblick welche Wirkung Videos in Social Media haben:

  1. Nur mit Videos stellt man einen direkten Draht zu Konsumenten her.
  2. Auch von den Algorithmen Sozialer Netzwerke werden Videos eher bevorzugt.
  3. Videos, die in Social Media geteilt wurden versprechen einen nennenswerten ROI (Return on Investment - Kennzahl zur Messung der Rendite einer unternehmerischen Tätigkeit) -  Rund 80 % der Unternehmen, dass dadurch die Konversionsrate enorm ansteigt.

​2. Video-Marketing ​via Social Media - Die Vorteile der Video-Clips in Social Media

​Zusammengefasst bewirken Videos, dass sie schneller sowie direkter Konsumenten erreichen und unterhaltsamer sind und größere Nähe vermitteln. Hierzu die Vorteile im Überblick:

  1.  Durch Videos werden außerdem komplexere Inhalte (z. B. Tutorials) ​für den Otto Normalverbraucher umso einfacher erklärt, sodass man innerhalb kurzer Zeit den Zusammenhang versteht.
  2. ​Dadurch schafft man eine engere Beziehung zu Kunden.
  3. ​Das Engagement steigt somit, dass Kunden-Seiten dadurch umso eher besucht werden

​3. Video-Marketing ​via Social Media - Was bei der Video-Erstellung beachtet werden soll

​Wichtig ist, um mit Videos ​direkt Kunden anzusprechen, dass die Clips im Einklang mit den Video-Marketing Strategien stehen:

  1. Schaffe eine Marke: Lasse Deine Besucher wissen um welches Unternehmen bzw. um welches Produkt es sich handelt. ​Ein gutes Beispiel ist das Produkt Nivea. Dadurch können z. B. Kunden in den Videos die Marke des Produktes erkennen. Wenn Du sie damit imponiert hast, dann werden sie wiederholt Deine Clips aufsuchen.
  2. Mehr Kundenbindung durch Tutorials oder auch "How-to" Videos: ​Also zeige dem Nutzer, wie Du mit dem von Dir erstelltem Video Probleme lösen kannst.
  3. Erstelle Videos im Kundensupport: Wenn Du Deinen Besuchern einen Support bei Fragen anbietest dann eignen sich Clips dazu genial. Du kannst damit auf deren Fragen eingehen und mehr Vertrauen bewirken.

​4. Video-Marketing ​via Social Media -  Videoproduktion die wenig kostet

​Man muss nicht immer tief in die Tasche greifen, um hochqualitative Videos zu erstellen. Mittlerweile werden online einige Optionen angeboten, um kostengünstig Videos zu erzeugen. Mit diesen zwei Programmen habe ich gute Erfahrungen gemacht. 

Hingegen koste​t ein einziges Video beim Profi zum Teil ab 1.500€!

Oder Du wagst es selbst vor die Kamera zu treten. Hierzu solltest Du einiges beachten:

  1. Kamera: Heutzutage ist es gar nicht mehr notwendig, dafür viel Geld in die Hand zu nehmen. Denn viele nutzen hierfür auch Ihr Smartphone. Wenn Du aber Dein Video etwas professioneller gestalten möchtest, dann findest Du gute Videokameras ab 40€.
  2. ​Beleuchtung: Das Wichtigste bei einem Videodreh ist eine gute Einstellung der Beleuchtung sowie die Beseitigung des Schattenwurfs. Denn durch den Schatten sieht man im wahrsten Sinne des Wortes recht alt aus.
  3. Mikrofon: Die Tonqualität ist hierbei besonders entscheidend. Achte ​darauf, dass keine störenden Hintergrundgeräusche ​oder Vibrationen z. B. durch die Atmung (mithilfe eines Anti-Vibration Schwingungsdämpfer) vorhanden sind.

​​5. Video-Marketing via Social Media -  Welche Videos werden gerne geteilt?

​Aus eigener Erfahrung weiß ich, dass es nicht gerade einfach ist Videos zu erstellen die von anderen Usern geteilt worden. Deshalb habe ich hier die wichtigsten Strategien zusammengefasst, damit die eigens erstellten Videos auch geteilt werden.

  1. ​Produziere was gerne geteilt wird. Deshalb solltest Du zuvor eine Analyse betreiben und darauf achten, welche bereits veröffentlichten Videos von den Nutzern verbreitet werden. In YouTube findest Du bereits empfohlene Videos. Lasse Dich davon inspirieren.
  2. Erzähle eine ​interessante (persönliche) Geschichte und wecke damit die Interesse Deines Besuchers. Sie lieben es, wenn die Story einen spannenden ​Effekt hat.
  3. Werde emotional. Psychologische Studien haben festgestellt, dass Inhalte gerne geteilt werden, wenn diese ​gefühlsbetonte Stimuli enthalten.
  4. Lege besonders viel Wert auf den Anfang des Videos, denn die ersten 30 Sekunden sind entscheidend, ob ein Nutzer den Clip vollständig ansieht oder nach einer kurzen Verweildauer unterbricht.
  5. Mache das Video auffindbar. Es heißt nicht immer, dass ein Video, dass in den Sozialen Netzwerken veröffentlicht wurde, dass es sofort angesehen wird. Besonders in YouTube ist hierfür darauf zu achten, dass Du eine verlockende Beschreibung zu Deinem Video hinzufügst. Ebenfalls ist zuvor die Keyword-Recherche sehr wichtig um gefunden zu werden. Im Tool keyword.io kannst Du passende Keywords finden.​

​6. Video-Marketing via Social Media - Video für verschiedene Plattformen anpassen

​Wichtig hierbei ist es auch, dass Videos für die Social Media Plattformen ​kurz & knackig, sowie packend sein sollten, sodass sie in mehr Aufmerksamkeit erhalten. Hierzu noch ein paar Tipps, die Dir dabei helfen mehr Besucher darauf anzulocken:

  1. ​​​Erstelle packende Thumbnails (Vorschaubilder) um die Besucher auf Dei​n Video-Clip aufmerksam zu machen.
  2. ​Steige bei der Erstellung auf vertikale Videos um und achte darauf, dass diese mittels HD angezeigt werden.

​​7. Video-Marketing via Social Media - YouTube als ​Video Hub

​YouTube ist ein extrem großer Social-Media Riese. ​Tagtäglich werden enorm viele Videos in YouTube hochgeladen. Deshalb ist es recht schwierig auffindbar zu sein. ​Falls man auf der Startseite von YouTube erscheint dann hat man so einiges erreicht. Aber es ist recht kompliziert dort erstmals hinzukommen. ​Und falls man dafür viel Geld für Werbung in die Hand nimmt oder bereits über eine hohe Reichweite verfügt. Trotz alledem bleibt YouTube zu den wichtigsten Social Media Plattformen und ist zudem die größte Video-Suchmaschine überhaupt.

Ein kleiner Tipp: Ziehe das Video, wenn Du es in YouTube hochladen möchtest in die Länge und füge wenn möglich einen Intro nach ein paar Sekunden hinzu.

So erstellst Du bzw. optimierst Du Deinen YouTube Channel

Hierzu habe ich noch ein paar Tipps um in YouTube mehr Besucher zu erreichen.

Video Marketing YouTube

​8. Video-Marketing via Social Media - Facebook als Marketing Plattform

​Besonders in Facebook sind persönliche Geschichten recht beliebt. Erfolgversprechender sind native Facebook-Videos (also Videos, die direkt von der Festplatte auf Facebook hochgeladen werden). Man erreicht damit rund 20% der Fans. Hingegen mit einem eingebetteten YouTube Video erreicht man damit nur in etwa 15%. Achte bei der Veröffentlichung darauf, dass das Video automatisch wiedergegeben wird, da ​man mit dem Clip eine höhere organische Reichweite erzielen kann. Wichtig hierfür ist auch, dass man zuvor eine Zielgruppen-Recherche betreibt, um mehr ​User darauf anzusprechen. Dabei gilt, je kürzer ein Clip ist, umso eher wird dieser bis zum Ende angesehen.

​9. Video-Marketing via Social Media - Twitter als Marketing Plattform

​Twitter wird bei den meisten Nutzern für berufsbezogene Inhalte verwendet und dient zudem als Informationsquelle mit aktuellen Meldungen in Echtzeit und auch thematischer Kategorisierung mittels #Hashtag. Um erfolgreich auf Twitter zu sein, sollte man sich eine gute Strategie überlegen. Je regelmäßiger Tweets gepostet werden und Mehrwert bietet durch beantwortete Fragen, umso mehr Follower kann man erreichen. Obwohl die Video-Länge mittlerweile auf 140 Sekunden angehoben wurde, sollte man eher einen kürzeren Video-Clip veröffentlichen, um mehr Zuschauer zu erreichen.

twitter Video-Marketing

​10. Video-Marketing via Social Media - Instagram als Marketing Plattform

​In letzter Zeit wurde Instagram immer beliebter. Die Anzahl der aktiven Nutzer stieg im Jahr 2017 auf mehr als 800 Millionen weltweit. Die Plattform entwickelt sich nach und nach auf für Unternehmer als absoluter Liebling. Außerdem spielt die Verbreitung von Videos und auch Bildern eine immer größere Rolle. Mehr Erfolg erreicht man, wenn man eher eine Kurzgeschichte und keine ​platte Produkt-Werbung hinzufügt. Somit können Nutzer erfahren, wer hinter dem Posting steckt, wenn man sich im Video kurz vorstellt. Mehr Interesse erhält man in Instagram auch mit den sogenannten DIY (Do-it-yourself) Videos. Sie eignen sich für die Repräsentation Deiner Erfolge. Um sich etwas darunter vorstellen zu können: Die Firma Nikon veröffentlichte kurze Firmen-Sequenzen, um Ihrer Zielgruppe vorzuführen wie unproblematisch man Hoch-Geschwindigkeitsfotos mittels einer "DSLR" Kamera aufnehmen kann. 

Instagram Video-Marketing

About the Author:

>